AbenteuerZeit@Home

Quelle: RaumZeit
Madame Quassel jucken die Federn - sie vermisst die AbenteuerZeit. Wir auch!
Im TrafoHaus wird gebaut und der blöde Virus erlaubt nicht, dass wir uns woanders treffen. Aber wir haben Lust auf AbenteuerZeit. Ihr auch? Dann feiert doch einfach AbenteuerZeit@Home. Jeder für sich und dennoch alle zusammen. Wie das geht?
Unter einem Thema haben wir verschiedene Ideen und Vorschläge für euch, was ihr so machen könnt. Sucht euch raus, wozu ihr Lust habt, genauso als wenn wir zusammen feiern würden. Habt Spaß mit euren Eltern und seid kreativ. Und wenn ihr Lust habt, macht Fotos von euren Werken und schickt sie an Sabine unter sabine.ulrich@evlka.de oder 0152/28990364. Bittet eure Eltern, der Veröffentlichung durch das Formular am Ende der Seite zuzustimmen. Wir sammeln die Fotos und erstellen dann auf unserer Homepage eine große Fotogalerie, in der dann alle eure Werke bewundern können. 
Also los!

Quelle: RaumZeit
Sommer, Sonne, Strand und Meer – so ungefähr klingt es, wenn Madame Quassel vom Urlaub träumt. Sie liebt das Meer und wäre am liebsten jeden Tag dort, auch wenn sie ein wenig wasserscheu ist. Aber Geschichten rund ums Wasser mag sie auch. Also höchste Zeit mal zu schauen, was wir über Wasser in der Bibel so lesen können. Und natürlich werden wir dabei auch kreativ. Wer weiß, vielleicht stellt sich dann ja auch bei euch ein kleines Urlaubsgefühl ein – oder ein riesengroßes. Wenn ja, dann schickt uns doch Fotos von euren Wassergeschichten (die Einverständniserklärung der Eltern bitte nicht vergessen). Wir machen eine große Fotogalerie draus und genießen so zusammen die AbenteuerZeit und das Urlaubsgefühl.

Bevor wir aber in See stechen und Wassergeschichten entdecken, sollten wir uns warm singen. Wie wäre es mit diesem Lied:
Jetzt sind wir warm gesungen. Jetzt geht es los. Sucht euch eine oder mehrere Kreativangebote aus und fangt an – vielleicht schickt ihr uns auch ein Foto. Die sammeln wir dann wieder hier auf der Homepage, so dass wir doch irgendwie zusammen feiern.
Hovercraft mit Heiligem Geist

Ihr braucht:

  • Eine alte oder ungebrauchte CD/DVD
  • Einen Luftballon
  • Einen Trinkverschluss einer Sporttrinkflasche (Achtung: der wird verklebt, also besser von einer Einwegflasche)
  • Einen Folienstift

Als erstes klebt ihr den Trinverschluss, den ihr zuvor zugemacht habt, über das Loch in der Mitte der CD. Das geht gut mit Hilfe einer Heißklebepistole. Dann solltet ihr euch von einem Erwachsenen helfen lassen. Oder ihr nehmt einen wasserfesten Bastelkleber. Dann lasst alles über Nacht gut austrocknen. 

Wenn alles gut getrocknet und der Verschluss fest auf der CD klebt, dann könnt ihr mit dem Folienstift „Hovercraft mit Heiligem Geist“ auf die CD schreiben. Jetzt pustet ihr den Luftballon auf und stülpt ihn über den Flaschenverschluss. Dann öffnet ihr vorsichtig den Verschluss und beobachtet, was passiert. 

Lest die Erzählung von 1. Mose 1 und achtet darauf, wie der Heilige Geist über den Wassern schwebt. Gott ist der Schöpfer allen Wassers auf unserer Erde. Was können wir tun, um das Wasser zu schützen? Schwebt Gottes Geist vielleicht noch immer über dem Wasser unserer Welt?
Wenn sich das Wasser bewegt…

Ihr braucht:

  • Eine Schale mit Wasser
  • Pfeffer
  • Spülmittel

Füllt die Schale mit Wasser und streut den Pfeffer auf die Wasseroberfläche. Dann tippt mit eurem Finger erst in das Spülmittel und dann vorsichtig auf die Wasseroberfläche. Beobachtet, was passiert.

Lest die Geschichte in 2. Mose 14 und redet darüber, wie ein gewöhnlicher Mann wie Mose ein ganzes Meer bewegen konnte, so dass die Menschen hindurchgehen konnten. Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr mitten durch ein Meer wandern könntet. 
Gott redet mit dem Wasser

Ihr braucht:

  • Einen Apfel
  • Zahnstocher
  • Buntes oder weißes Papier
  • Bunt- oder Filzstifte
  • Ein Messer
  • Eine Schale mit Wasser

Schneidet den Apfel in dünne runde Scheiben. Schneidet aus dem Papier ein Segel aus und malt es mit den Stiften an. Dann steckt es mithilfe des Zahnstochers auf dem Apfel fest. Nun legt euer Bott auf die Wasseroberfläche und pustet vorsichtig in das Segel.

Lest und hört die Erzählung, wie Jesus den Sturm still in Markus 4,35-41. Sprecht darüber, ob ihr schon einmal Gottes Kraft in eurem Leben gespürt habt, oder hört ihr heute das erste Mal von seiner Kraft? Gibt es etwas, von dem ihr euch wünscht, dass Jesus es in eurem Leben beruhigen sollte?
Gott schenkt lebendiges Wasser

Ihr braucht:

  • Einen Plastikbecker
  • Eisstiele oder Holzspatel oder dickes Tonpapier
  • Einen kleinen Plastikbecher (Schnapsgröße) oder den Deckel eines Ü-Eis oder etwas ähnliches
  • Ein Gummiband
  • Ein wenig Schnur
  • Klebstoff / Heißklebepistole

Klebt die Holzspatel an den oberen Rand des Plastikbechers fest. Bastelt aus drei Spateln ein „U“. Klebt von der Schnur an zwei Seiten des kleinen Bechers ein Stück fest. Lasst alles gut trocknen. Jetzt bindet ein Gummiband um die Holzspatel um den Plastikbecher, um die Holzspatel an ihrem Ort festzuhalten. Verzwirbelt die beiden Schnurenden am kleinen Becher zu einer Schnur und wickelt sie um das Querholz des U. Klebt das U oben an den großen Plastikbecher, so dass nun alles wie ein Brunnen aussieht. 

Lest und hört, wie Jesus in Johannes 4 über das lebendige Wasser spricht. Was könnte er damit meinen? Wie könnten wir an das lebendige Wasser herankommen?
Feiert zusammen!

Am Ende der Kreativzeit seid ihr eingeladen, zusammen zu feiern.

Ihr braucht:

  • Stifte
  • Wassertropfen (siehe Vorlage)
  • Schnur 

Ihr habt jetzt einige Geschichten rund ums Wasser aus der Bibel zusammen gelesen und gehört. Fallen euch noch mehr ein? Welche der Aktionen hat euch am besten gefallen? Und welche Erzählung hat euch am besten gefallen? Was habt ihr von Gott und Jesus erfahren?

Es gibt noch eine Erzählung, die wir jetzt noch etwas genauer anschauen wollen. Lest sie in Matthäus 14,22-33. Welches Wort oder welcher Satz ist euch besonders hängen geblieben. An welches Wort oder welchen Satz könnt ihr euch am besten erinnern. Lest dazu die Erzählung gerne auch noch ein zweites Mal. Dann schreibt das Wort oder den Satz in einen Wassertropfen. Bindet alle eure Wassertropfen mit einer Schnur aneinander. Schafft ihr es sie alle in einem Gebet zusammen zu nutzen? 

Mögt ihr singen? Vielleicht mit diesem Lied:
Und zum Abschluss könnt ihr gemeinsam diesen Segen sprechen:


   Möge die Gnade unseres Herrn Jesus Christus (Hände wie für ein Geschenk hinhalten)
   Und die Liebe Gottes (Hände auf das Herz legen)
   Und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes (einander an den Händen fassen)
   Mit uns sein jetzt und für alle Zeit (Hände aneinander legen)
   Amen.
Gemeinsam essen

Ach ja, es fehlt ja noch das gemeinsame Essen. Das geht natürlich nur in euren Familien je für euch. Wir möchten euch aber einen Vorschlag machen. Wie wäre es mit einer Tomatensuppe, rot wie das rote Meer, durch das Mose zusammen mit Israel zog. Statt Schiffen gibt es Baguette dazu. Und zum Nachtisch ein wenig Wassermelone. 

Und dann: Guten Appetit!
Diese AbenteuerZeit@Home ist nach dem Vorbild der Messy Church at Home entstanden. Das Original findet ihr hier:
https://www.messychurch.org.uk/sites/default/files/uploads/pdf/Messy%20Church%20at%20home%20-%20August.pdf

Ach ja, wenn Ihr uns ein paar Bilder von eurer AbenteuerZeit@Home schickt, dann veröffentlichen wir sie hier und feiern wir doch irgendwie zusammen, auch wenn wir zur Zeit nicht miteinander feiern dürfen. Vergesst dabei bitte nicht die Einverständniserklärung eurer Eltern.